Modellfall Weißwasser
19
.
01
.
2019

Regie-Assistent*in gesucht

Das performative und partizipative Stadtprojekt „Modelfall Weißwasser“ sucht ein/eine Regie-Assistent*in.

Das interdisziplinäre & performative Stadtprojekt
MODELLFALL WEISSWASSER
zum Bauhaus-Jubiläum (Bauhaus100)

sucht eine(n)

Regie-Assistent*in (Assistenz der Künstlerischen Leitung)

Zeitraum:
Februar – April 2019
Vorbereitung/Betreuung der Werkstätten (zeitlicher Umfang nach Absprache)
Mai / Juni 2019 (Vollzeit)

Aufgaben

Unterstützung der Künstlerischen Leitung und der Werkstatt-Leiter*Innen
• Proben-Organisation
• Proben-Betreuung
• Vorstellungsvorbereitung und -Organisation
• Betreuung der vier Vorstellungen (21./22. und 28./29. Juni 2019) (Unterkunft in Weißwasser wird gestellt)

Vorausgesetzt werden organisatorische und kommunikative Fähigkeiten; Erfahrungen im Bereich Projektassistenz oder vergleichbaren Tätigkeiten, sowie Interesse an Kultur, Theater und Kunst. Außerdem ist die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten auch abends und an Wochenenden erforderlich.

Beschreibung

Das performative und partizipative Stadtprojekt „Modelfall Weißwasser“ entwickelt in fünf künstlerischen Werkstätten einen neuen „selbstgemachten“ Stadt-Gebrauch in der einstigen Weltstadt der Glasproduktion in der Oberlausitz. Es knüpft dabei an das Wirken der beiden Bauhaus-Schüler Wilhelm Wagenfeld und Ernst Neufert im Weißwasser der 1930/40er Jahre an, das bis heute als Modellfall für die Umsetzung der Ideen des Bauhauses in der Großindustrie gelten kann. Alle Bürger*innen Weißwassers sind eingeladen, sich mit ihren Begabungen an diesem visonären Stadtentwurf zu beteiligen und spielerisch Antworten auf die drängenden Zukunftsfragen der Stadt zu suchen. Was kommt nach dem Boom von Glasproduktion und Braunkohle?

Im Juni 2018 führt ein interdisziplinärer Parcours mit Theater (Ltg. Stefan Nolte), Tanz (Ltg. Jochen Roller) Musik & Chor (Ltg. Bernadette La Hengst), Film (Ltg. Constanze Fischbeck) und Installation (Ltg. Hendrik Scheel) durch die Stadt. Er nimmt die Ergebnisse der Werkstätten auf und führt durch Geschichte, Gegenwart und Zukunft Weißwassers, dessen Bauhaus-Erbe bisher weitgehend unbekannt ist.

Bewerbungen bis 30. Januar 2019
per mail an Stefan Nolte (Künstlerische Leitung „Modellfall“) stefannolte@gmx.net